Sitze

Die originalen Sitze des BA4 werden immer seltener. Grund ist, die Ledersitze werden mit dem Alter immer rissiger und sind irgendwann nicht mehr zum sitzen geeignet.
Es gibt zwei Versionen von Sitzen, Leder und Velours. Bei den Ledersitzen gibt es soweit mir bekannt ist drei Farbvarianten (grau, schwarz und anthrazit). Bei den Velourssitzen gibt es auch mehrere Farbvarianten, wie viele genau entzieht sich meinen Kenntnissen.
Abgenutzte Sitze sind nur durch neu beziehen lassen zu retten, was jedoch preislich richtig ins Geld geht. Der Austausch gegen Sportsitze scheint eine echte Alternative zu sein.

Ob Vollschalensitze oder Halbschalensitze, der Markt bietet eine riesige Palette an Sportsitzen an.
Zu beachten sind folgende Punkte:

Bei Halbschalensitze kann die Rücksitzbank erhalten bleiben. Bei Vollschalensitzen muss die Rücksitzbank entfernt werden und eine 2-Sitzer-Eintragung ist notwendig.
Es gibt Halbschalensitze mit ABE, welche grundsätzlich nicht dem TÜV vorgeführt werden müssen.

Sportsitze im BA4, was sagt der TÜV (wenn die Sportsitze keine ABE oder Gutachten besitzen):

Da der BA4 vor der neuen EU Regelung für den Einbau von Sportsitzen (1996) gebaut wurde, und keinen werksmäßig verbauten Airbag beistzt, ist folgendes gültig:

Vollschalensitz:
Eintragbar, wenn eine FIA Homologation (vergleichbar mit einer ECE Prüfung) vorliegt
Auflagen:
4-Punkt H /Automatikgurt sind Pflicht, wegen der gleichmäßigen Druckverteilung. Die Sitzkonsolen müssen höhenverstellbar sein (manuell z.B. mit Flügelmuttern). Laufschienen müssen vorhanden sein. Eine Streichung der Rücksitzbank ist in den Fahrzeigpapieren erforderlich (2-Sitzer-Eintragung)

Bei Vollschalensitze ohne jegliche Papiere ist eine Eintragung reine Glücksache aber mit einer FIA – Kennung durchaus machbar.


Halbschalensitze:
Eintragungsfrei, wenn sie klappbar oder mindestens 30° neigungsverstellbar sind, keine Homologation erforderlich.
Auflagen:
H-Gurte mit ABE oder ECE Zulassung (z.B. Schroth)
Sitzkonsolen mit Höhenverstellung (manuell z.B. mit Flügelmuttern)
Laufschienen müssen vorhanden sein

Allgemein gilt noch, wer seine Seriengurte ausbau und gegen H-Gurte ersetzt, muss in jedem Fall eine 2-Sitzer-Eintragung machen lassen. Deshalb als Tipp, einfach die Seriengurte eingebaut lassen.

Für den BA4 benötigt man Sitzkonsolen, auf denen die Sitze schlussendlich montiert werden können:   

Original Teilenummern der Hersteller:

Hersteller ProduktArtikelnummer
EintragungVerfügbarkeit
König Sportsitz Konsolen LHO 100 sEG-ABEok
König Sportsitz Konsolen RHO 105 sEG-ABEok
Sparco Konsole L500936Fk.A.ok (US Handel)
Sparco Konsole R500937Fk.A.ok (US Handel)
Corbeau Konsole LD936F k.A.ok (US Handel)
Corbeau Konsole RD937F k.A.ok (US Handel)
Wedge Konsole LW00936F k.A.ok (US Handel)
Wedge Konsole RW00937F k.A.ok (US Handel)

Neu bezogene OEM BA4 Sitze mit Honda Emblem

Firma Interad, heute heißt die Firma Raid HP
Firma Interad, heute heißt die Firma Raid HP

H-Gurte

Was bringen Sportgurte?

Sie sind nicht nur für die Racingoptik gut, sie halten auch den Fahrer besser im Sitz als die OEM, da nun über beide Schultern Gurte verlaufen und sie mit einem Beckengurt verbunden sind. Ein Nachteil ist das einbaubedingt meistens die Rücksitzbank nicht mehr verwendet werden kann. 

Im BA4 sind sie einfach an der Stelle zu befestigen, wo sich die Gurtschlösser der Rücksitzbank befinden. Wenn die Seriengurte eingebaut bleiben brauchen H-Gurte nicht eingetragen zu werden.

Von der Firma Schroth gibt es für den BA4 zwei Ausführungen mit ABE. Die starre Ausführung „Rallye 3 ASM“ und die elektrische „Autocontroll 2“.

Rote Schrotz-H-Gurte mit roten Schulterpolstern

Rote Schrotz-H-Gurte mit roten Schulterpolstern

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen